Das Karpaltunnelsyndrom

Ein immer wieder auftretenes Problem, besonders wenn man im Büro arbeitet, das Karpaltunnelsyndrom.

Typische erste Symptome sind oft Missempfindungen oder auch Schmerzen im Bereich der Handinnenfläche (Daumen, Zeige- und Mittelfinger). Anfangs erst nur nachts, später dann auch tagsüber. Auf Dauer kommt es immer mehr zur Schwierigkeiten beim Greifen und Zupacken, da das Tastempfinden der ersten drei Finger und die Kraft im Daumenballen zunehmend schwächer wird.

Die Ursache hierfür liegt an einer Nervenkompression des Nervus medianus, welcher im Bereich des Handgelenkes über längere Zeit komprimiert wird. Dadurch kann der Nerv nicht mehr den Daumen, den Zeigefinger, den Mittelfinger und die Handinnenfläche ausreichen versorgen. Es kommt zur Abschwächung der Muskulatur, Schmerzen und Missempfindungen. Nicht selten kann es auch zu Schwellung der Hand kommen. Dabei sind Frauen etwa dreimal häufiger betroffen als Männer.

Um dem Vorzubeugen haben wir für Sie ein paar kleine Beachtehinweise für die tägliche Büroarbeit und ein paar kleine, aber wirkungsvolle Übungen herausgesucht.

Menü